Wissenswertes Für Ärzte

Studien zeigen, interdisziplinäre Teams helfen am besten die Gesundheit unserer Patienten zu unterstützen. Hiermit möchte ich Ihnen eine Kooperation mit mir anbieten. Gerne stelle ich Ihnen mich und meine Leistungen auch persönlich vor. Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf!

Zahlreiche ernährungsmitbedingte Erkrankungen können durch eine gesunde Ernährung und einen aktiven Lebensstil vermieden oder bessert werden. Konventionelle Therapien mit Medikamente helfen oft erst, wenn sich eine Erkrankung manifestiert hat. So kann zum Beispiel bei einer Fettleber oder einem Prädiabetes keine medikamentöse Behandlung erfolgen. Jedoch weisen Studien eindeutig nach, dass eine Intervention des Lebensstils mit einer angepassten Ernährung und mehr Bewegung der Gesundheitszustand der Patienten stark verbessert werden kann. Weitere Beispiele sind eine Zöliakie oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Ernährungstherapeutische Aufklärung ist hier das einzige Mittel den Patienten Hilfe zu verschaffen. 

AdobeStock_371794914.jpeg

Nutzen Sie die Chance für eine Zusammenarbeit mit mir als zertifizierte Ernährungstherapeutin und runden Sie Ihr Angebot damit ab. 

Hier setze ich an und unterstütze Sie bei Ihrer Arbeit.

Zu Beginn jeder Beratung mache ich eine ausführliche 60-minütige Anamnese. Labordaten und weitere Diagnostikdaten helfen mir ein umfangreiches Bild des Patienten zu erstellen. Darauf und auf die Zielsetzung des Patienten baue ich die folgenden Beratungseinheiten auf. Für jeden Patienten individuell.

Nach jeder Behandlung kann ich, wenn gewünscht, einen Arztbrief verfassen und Sie über die Behandlung und Erfolge informieren.

AdobeStock_371794914.jpeg

Indikationen für eine Ernährungsberatung oder -therapie

Übergewicht und Adipositas

Präventiv : INA-Programm

Nahrungsmittel-unverträglichkeiten

Fruktose, Laktose, Allergien, Zöliakie

Erkrankungen der Schilddrüse

Unterfunktion, Hashimoto, Überfunktion

Essstörungen

Fütterstörungen, Anorexie nervosa

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Herzinsuffizienz, KHK, Arteriosklerose

Untergewicht und Mangelernährung

Bei Beschwerden des GI-Traktes etc.

Erkrankungen des
Magen-Darm-Traktes

Sodbrennen, Reflux, Gastritis, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Kurzdarmsyndrom

Erkrankungen der Leber sowie Galle

Fettleber, Hepatitis, Choleangitis, Cholelithiasis, Insulinressistenz

rheumathologische Erkrankungen

Rheuma, Arthritis, Arthrose, Gicht, Morbus Bechterew etc.

Erkrankungen der Niere

Harnsteine, Niereninsuffizienz

Das können Sie und Ihre Patienten von mir erwarten:

  • ausführliche Anamnese für eine individuelle und bedarfsgerechte Beratung / Therapie

  • wissenschaftlich fundierte, unabhängige und produktneutrale Beratung

  • immer auf den neuesten Stand der Wissenschaft durch kontinuierliche Fortbildungen

  • Verbesserung des Gesundheitsstatus und des Wohlgefühls der Patienten durch eine individuell angepasste Ernährungsweise

  • Möglichkeit zur Verhinderung oder Verengung von Medikamenteneinnahmen

01

Sie erkennen die Notwendigkeit einer Ernährungs-intervention bei einem Patienten und verschreiben ihm eine Ernährungstherapie über eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung.

02

Der Patient nimmt mit mir und seiner Krankenkasse Kontakt auf.

03

Die präventive Ernährungsberatung nach § 20 SGB V oder Ernährungstherapie nach § 43 SGB V findet bei mir in der Praxis statt.

04

Die Beratung wird von mir evaluiert. Die Ergebnisse

teile ich Ihnen auf Wunsch* gerne mit.

*unter Entbindung der Schweigepflicht durch den Patienten

Hier können Sie die

ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung herunterladen.

Mit einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung (Zuweisung) können Patienten der gesetzlichen Krankenkassen eine Kostenbeteiligung in Form von Zuschüssen im Rahmen der ergänzenden Leistungen der Rehabilitation nach §43 SGB V für eine Ernährungstherapie beantragen.
Diese Zuschüsse sind je nach Krankenkasse unterschiedlich hoch.

Die Zuweisung / Verordnung ist für Ärzte budgetneutral.

Auch präventive Ernährungsberatungen und Kurse, die von der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) zertifiziert wurden, werden von den Krankenkassen bezuschusst. Auch hierfür biete ich Einzelberatungen und Gruppenkurse an. 

Messung der Körper-zusammensetzung

mit der seca mBCA 525 werden genaue Messergebnisse erzielt und helfen bei der professionellen Therapie

Gruppenkurs

"ICH nehme ab"

Dieser Kurs ist ZZP-zertifiziert und damit bezuschussfähig. Werbematerial wie Poster und Flyer stelle ich gerne zur Verfügung.

Flyer zur Weitergabe an Patienten

Flyer und Visitenkarten zur direkten Weitergabe oder als Auslage am Eingang oder an der Rezeption

gemeinsame Informations-Veranstaltungen

Gut informierte Patienten und Kollegen tragen zu einer optimalen Therapie maßgeblich bei.

Vorträge, Schulungen und Seminare

2-stündige Vorträge bis hin zu

mehrtägigen Seminaren

Schulen Sie Patienten und Personal